Konfirmation

Konfirmation II
Bildrechte: Pixabay

Konfirmation = „Bekräftigung“

Mit der Konfirmation im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes beginnt für Jugendliche das (kirchliche) Erwachsenenleben. Sie ist die persönliche Bestätigung der Taufe und damit das bewusste "Ja" zum christlichen Glauben und zur Kirchenzugehörigkeit.

Wir laden junge Menschen ein, im Vorbereitungsjahr zu erfahren und zu fragen, was es bedeutet, getauft zu sein, an Jesus Christus zu glauben und als Christ/in zu leben. Im Vorbereitungsjahr lernen wir uns kennen, werden zu einer Gemeinschaft und sammeln wichtige Erfahrungen im Gemeindeleben und in den Gottesdiensten. Gemeinsam entdecken wir die biblische Botschaft und überlegen, wie wir sie ins alltägliche Leben übertragen können.

Eingeladen sind Jugendliche aus Pullach, die im Jahr der Konfirmation bis zu einem Stichtag 14 Jahre alt werden. Jugendliche aus den Nachbargemeinden können im Ausnahmefall aufgenommen werden.  Konfirmanden, die noch nicht getauft sind, bekommen in der Vorbereitungszeit Gelegenheit dazu.

Die Konfirmandenzeit beginnt vor den Sommerferien (Juni) und endet mit der Konfirmation im darauffolgenden Mai. Die Gruppen werden von Pfr. Zöbeley und und den Jugendleitern der Gemeinde (MAK) begleitet. Im Verlauf des Jahres gibt es ganz unterschiedliche Angebote, manche davon sind verpflichtend:

  1. Wöchentliche Treffen für ca. 1 Stunde
  2. Zwei Freizeiten (voraussichtlich im Juli und März)
  3. Gottesdienstbesuche, teilweise Mitgestaltung von Gottesdiensten
  4. Vorstellungsgottesdienst am Ende der Konfirmandenzeit mit der sog. Konfi-Prüfung.
  5. Praktikum (Mitarbeit in einem kirchlichen Arbeitsfeld z.B. Kirchenkaffee, Gemeindefeste, Kindergruppen, …)
  6. Aktionen der Jugendleiter (z.B. Kirchenübernachtung)