Erntedank Nacht
Bildrechte: Pixabay // lolame

Oktober 2020 - Das Erntedankfest der Jakobuskirche beginnt diesmal schon am Vorabend, am 3. Oktober.

Anlass ist die neue Beleuchtung des Kirchenraums, die unter dem Motto LICHTgestalten angekündigt war und an diesem Abend erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

Zu jeder vollen Stunde sind Sie eingeladen, einen besonderen Nachtgedanken zu erleben. Die Programmfolge wird auf der Website, auf Plakaten und Handzetteln veröffentlicht. Um Voranmeldung per Mail oder Telefon (Pfarramt: 089 – 793 602 65) wird gebeten, auch um die Einhaltung der üblichen Hygienestandards. Lebensmittel-Spenden für den Isartaler Tisch werden den ganzen Abend über gerne entgegen genommen. Ein herzliches Vergelt’s Gott allen Spender*innen.

Am Sonntag, den 4. Oktober, begrüßt Euch alle das Kiki-Team zum Erntedank-Gottesdienst der Mitmachkirche für die ganze Familie – zur üblichen Gottesdienstzeit um 10 Uhr.

Kreuz Pandemie
Bildrechte: Pixabay // caniceus

27.September 2020 - Wie riskant ist es, Gottesdienst zu feiern? Dürfen wir am Sonntag statt auf die Festwiese in die Jakobuskirche gehen, trotz der Infektionszahlen? Noch lauert das Virus überall. Fachleute sprechen von Risiko-Patienten, Risiko-Gruppen oder Risiko-Gebieten. Überall lauern auch noch andere Risiken, nicht nur in den Reden der Fachleute.

Reden wir darüber: Am Sonntag, 27.9., um 10 Uhr in der Jakobuskirche. Erstmals nach über einem halben Jahr dürfen wir unseren heiligen wie heilsamen Gottesdienst in der Kirche feiern, sollte das Wetter einen Open-Air-Gottesdienst nicht erlauben. Mit Abstand, Maske und Hygiene-Regeln, auch für Querbeter. Über und gegen überall lauernde Risiken.

Steril die Kirche? Nicht keimfrei - kalauert Pfarrer Zöbeley.

Israel
Bildrechte: Pixabay // jorono

16. August 2020 - Dieser Sonntag ist der sog. Israelsonntag, an dem die Evangelische Kirche der Zerstörung Jerusalems gedenkt. Was früher mit theologisch kaum verbrämter Schadenfreude erfolgte, wird heute meist mit dem ehrlichen Bemühen um Anteilnahme begangen. Wobei es zur Tradition gehört, auch all jener zu gedenken, denen ihr bloßes Jüdischsein zum Verhängnis wurde.

Wie aber sieht es bei uns aus, mit der aktuellen und mit der historischen Schuld? Wie umgehen mit dem latenten Antisemitismus? Mit den antisemitischen Aussagen eines früheren Landesbischofs? Darf es in Pullach eine Bischof-Meiser-Straße geben?

Verantworten müssen wir uns letztlich vor dem allmächtigen Gott, dem Einen Gott Abrahams.

Antworten suchen wir am 16.8. um 10 Uhr – vor der Kirche, die den Namen Jakobus trägt: Gott schützt!

Kalender
Bildrechte: Pixabay // tigerlily713

9. August 2020 - Wann lasse ich mein Kind taufen? Wann impfen? Wann ist es so weit, dass es eingeschult werden kann? Fragen, die sich Eltern immer wieder stellen: Wann ist etwas dran? Bald aber sind die Kinder größer und Fragen dran, die Eltern allein nicht mehr entscheiden können. Als Jugendliche sind sie dran: Wann lasse ich mich konfirmieren? Wann bin ich so weit, dass ich einen Job übernehmen kann? Wann lasse ich mich auf Gott ein?

Am Sonntag, den 9. August, ist um 10 Uhr der Gottesdienst dran, wieder auf der grünen Wiese der Jakobuskirche. Für alle Kinder Gottes und solche, die es werden wollen.

Denn darum geht’s, ganz nebenbei, dem Pfarrer Martin Zöbeley

Kind Auge
Bildrechte: Pixabay // onepicnowords

2. August 2020 - Kleinere Kinder halten sich die Augen zu und glauben, damit unsichtbar zu werden. Größere können behaupten, was andere nicht sehen, und das ist, sagen wir, grün, so grün wie die Wiese vor der Jakobuskirche. Jugendliche achten sehr genau darauf, welche Bilder sie von sich posten, und welches Ansehen sie für ihr Image erwarten können.

Wir Älteren wollen im Urlaub die Welt mit neuen Augen sehen. Und doch halten wir an vertrauten Bildern, an unserem Selbst- und Weltbild fest. Was aber, wenn die Welt in Wahrheit ganz anders ist, als wir sie wahrnehmen? Was, wenn wir beginnen, sie im Licht Gottes zu sehen?

Schaug ma moi, dann seng mas scho – am Sonntag, 2.8., um 10 Uhr auf der grünen Wiese vor der Jakobuskirche.

Sehn wir auch Jesu Konterfei in uns? fragt Pfr. Zöbeley

Nächste besonderen Termine

Mo, 12.10. 19:30-22 Uhr
Pfr. Martin Zöbeley
Pullach Jakobuskirche // Großer Gemeindesaal
Di, 20.10. 20-21:30 Uhr
Pullach Kath. Hl. Geist - Kirche
Mo, 9.11. 19:30-22 Uhr
Pfr. Martin Zöbeley
Pullach Jakobuskirche // Großer Gemeindesaal

Tageslosung

Ich bin bei dir, spricht der HERR, dass ich dir helfe.
Jeremia 30,11
Paulus schreibt:  Bei meinem ersten Verhör stand mir niemand bei, sondern sie verließen mich alle. Es sei ihnen nicht zugerechnet. Der Herr aber stand mir bei und stärkte mich.
2.Timotheus 4,16-17

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier .

Liturgischer Kalender

Nächster Feiertag:

27.09.2020 16. So. n. Trinitatis

Wochenspruch: Christus Jesus hat dem Tode die Macht genommen und das Leben und ein unvergängliches Wesen ans Licht gebracht durch das Evangelium. (2. Tim 1,10b)
Predigttext: 2. Tim 1,7–10
Wochenspruch: 2. Tim 1,10b


Der nächste hohe kirchliche Feiertag:

04.10.2020 Erntedank

Zum Kalender
Über unseren Kirchturm hinaus...