Kind Auge
Bildrechte: Pixabay // onepicnowords

2. August 2020 - Kleinere Kinder halten sich die Augen zu und glauben, damit unsichtbar zu werden. Größere können behaupten, was andere nicht sehen, und das ist, sagen wir, grün, so grün wie die Wiese vor der Jakobuskirche. Jugendliche achten sehr genau darauf, welche Bilder sie von sich posten, und welches Ansehen sie für ihr Image erwarten können.

Wir Älteren wollen im Urlaub die Welt mit neuen Augen sehen. Und doch halten wir an vertrauten Bildern, an unserem Selbst- und Weltbild fest. Was aber, wenn die Welt in Wahrheit ganz anders ist, als wir sie wahrnehmen? Was, wenn wir beginnen, sie im Licht Gottes zu sehen?

Schaug ma moi, dann seng mas scho – am Sonntag, 2.8., um 10 Uhr auf der grünen Wiese vor der Jakobuskirche.

Sehn wir auch Jesu Konterfei in uns? fragt Pfr. Zöbeley

Erde
Bildrechte: Pixabay // stokpic

26. Juli 3020 - 

Geh aus, mein Herz, und suche Freud  ... in dieser lieben Ferienzeit!

Unter dem Motto "Zu Gast bei Gott und in der Welt" lädt die Gemeinde der Jakobuskirche Pullach herzlich zum Open-Air-Gottesdienst am Sonntag, dem 26.7.2020 um 10.00 Uhr ein. Wir feiern den Beginn der Sommerferien mit fröhlichen Sommerliedern, hören Bibeltexte zum Gast-Sein und zum Gastgeber-Sein und fragen danach, was auch in Corona-Zeiten unsere Vorfreude auf die Sommerwochen tragen kann. Der Gottesdienst mit Prädikantin Andrea Bliese ist gut für erwachsene Besucher, aber auch Familien mit Kita- und Schulkindern geeignet.

Bayern
Bildrechte: Pixabay // Christianpackenius

19. Juli 2020 - Sind die Bayern ein von Gott auserwähltes Volk? Immerhin gehört zu ihnen das schönste Land der Welt. Der beste Fußballverein. Die großartigsten Autos sicher auch. Einen echten Papst haben sie hervorgebracht. Und vielleicht einen Mann, der Kanzler kann.

Und doch, Himmeherrgodnoamoinaa-'zefixhalleluja-Sakrament, - wo so geflucht wird wie in Bayern, kann nicht alles immer nur schön, gut und großartig sein. Fluch und Segen liegen manchmal nahe bei einander. Darum geht’s am Sonntag im Gottesdienst der Jakobuskirche, am Brunnen vor der Kirche: Um Gottes auserwähltes Volk, um das Sakrament der Taufe und die Frage, welchen Geist wir von Gott bekommen haben. Den Segen gibt’s freilich auch: als Taufsegen – und am Ende als Reisesegen. Den gibt’s, wie immer kostenfrei, durch Ihren Pfarrer Zöbeley.

 

Gospelchor
Bildrechte: Pullacher Gospelchöre e.V.

12.Juli 2020 - Wer kennt das nicht? Wer etwas vergeblich tut, wird leicht frustriert sein. Landwirte kennen es, deren Ernte mit einem kurzen Unwetter vernichtet wird. Petrus geht’s so, als er es zum ersten Mal mit Jesus zu tun hat. Lange umsonst gearbeitet zu haben: diese Erfahrung haben in letzter Zeit nicht wenige gemacht, wegen eines winzigen Virus. Jedes Kind kennt es, auch mal frustriert zu sein.

5. Juli 2020 - "Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem" (Römer 12, 21). Dieser auf den ersten Blick sehr einfache Satz ist das Zentrum des Predigttextes und der Predigt für den kommenden Sonntag. Aber was ist "böse"? Was ist "gut"? Ist das nicht höchst subjektiv? Und lässt sich "Böses" überhaupt überwinden? Ein nüchterner Blick auf die alltäglichen Nachrichten lehrt die Allgegenwart von "Bösem".

Nächste besonderen Termine

Mo, 9.11. 19:30-22 Uhr
Pfr. Martin Zöbeley
Pullach Jakobuskirche // Großer Gemeindesaal
Mo, 7.12. 19:30-22 Uhr
Pfr. Martin Zöbeley
Pullach Jakobuskirche // Großer Gemeindesaal

Tageslosung

Ihr sollt nichts dazutun zu dem, was ich euch gebiete, und sollt auch nichts davontun, auf dass ihr bewahrt die Gebote des HERRN, eures Gottes.
5.Mose 4,2
Meine Lieben, ich schreibe euch nicht ein neues Gebot, sondern das alte Gebot, das ihr von Anfang an gehabt habt. Das alte Gebot ist das Wort, das ihr gehört habt.
1.Johannes 2,7

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier .

Liturgischer Kalender

Nächster Feiertag:

31.10.2020 Reformationsfest

Wochenspruch: Einen andern Grund kann niemand legen außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus. (1. Kor 3,11)
Predigttext: Mt 10,26b–33
Wochenspruch: 1. Kor 3,11


Der nächste hohe kirchliche Feiertag:

31.10.2020 Reformationsfest

Zum Kalender
Über unseren Kirchturm hinaus...