Kinder schreiben Senioren

Kinderpost
Bildrechte: Susanne Schneider-Pils

April 2020 - Die Corona-Pandemie macht viele Menschen einsam. Dazu gehören auch die älteren Menschen, die nun in ihren Wohnungen und Seniorenheimen zum Schutz vor einer Ansteckung nicht mehr besucht werden dürfen. Diesen Menschen wollen wir Mut machen. Wir wollen ihnen zeigen, dass wir zwar umsichtig sind, sie aber keineswegs vergessen haben. In Zeiten wie diesen liegt es uns und unseren Kindern besonders am Herzen, ein positives Signal zu schicken.

Daher wollen wir eine Idee aufgreifen und nach Pullach tragen. Auch wir wollen die Initiative „Kinder schreiben Senioren“ in die Tat umsetzen. Die Idee: Kinder schreiben Briefe an ältere Menschen – auch wenn sie diese nicht kennen. Noch nicht kennen, denn vielleicht entsteht ja auch die ein oder andere Brieffreundschaft. Und „nach Corona“ kann eine persönliche Freundschaft daraus werden. Dieser Gedanke rührt uns.
Daher rufen wir dazu auf, dass ALLE KINDER, JEDEN ALTERS, die Lust am Briefeschreiben, Malen oder Basteln haben, eine liebe Nachricht schreiben. Die Post können sie im Eingangsbereich der Jakobuskriche in Pullach in einen großen Sack werfen. Wir werden diese Briefe sammeln und im Seniorenheim Kursana Domizil Haus Georg abgeben. Ganz sicher werden die Briefe dankbar und mit Freude aufgenommen!

Wir empfehlen einen adressierten und frankierten Rückumschlag beizulegen, damit der Antwort nichts im Weg steht.