Predigtreihe in der Passionszeit

Passion
Bildrechte: N. Schwarz © GemeindebriefDruckerei.de

ab 1. März - Entstanden sind sie als Lieder. Die Psalmen haben ihren Namen vom griechischen Wort für Singen. Überliefert sind die einst gesungenen Gebete als poetische Texte. Geblieben ist ihre starke Bildkraft. Oft lobpreisend oder vertrauensvoll, auch klagend oder zerknirscht, manchmal anstößig oder politisch unkorrekt, leidenschaftlich oder visionär.

Das ganze Leben wird in den 150 Liedern reflektiert. Erstmals sind sie Thema einer Predigtreihe in der Jakobuskirche. An jedem Passionssonntag wird ein Psalm im Mittelpunkt der Predigt stehen.