Aggregator

Gefängnisseelsorge in der Frauen-Justizvollzugsanstalt in Aichach

Sonntagsblatt 3 Monate 2 Wochen ago
Die Gefängnisseelsorger*innen wie z.B. Anna Becker begleiten Menschen im Gefängnis, Gefangene und Mitarbeitende. Sie führen Einzelgespräche unter dem Schutz des Seelsorgegeheimnisses, feiern mit den Gefangenen Gottesdienste in unterschiedlichen Formen und begleiten Gefangene bei Ausführungen und Ausgängen.
Sonntagsblatt

Elia am Horeb (1. Könige 19,1-13a)

evangelisch.de 3 Monate 2 Wochen ago

Es ist eine besondere Zeit. Die Corona-Krise fordert nach wie vor viel Geduld, Durchhaltevermögen und auch Verzicht von uns. Die Situation verunsichert und hat mitunter gravierende Folgen für den Alltag, die Existenzgrundlage, die Lebensgestaltung. Nach wie vor erkranken Menschen schwer durch das Virus und versterben dann. Von gesellschaftlicher Normalität und uneingeschränktem Leben sind wir noch weit entfernt.

Helge Heynold

Helge Heynold studierte Schauspiel und spielte eine Zeit lang Theater, bevor er zum Hessischen Rundfunk wechselte. Dort war er über 40 Jahre als Redakteur, Regisseur und bald auch als Sprecher tätig. Als solcher hatte er Auftritte mit Solo-Musikern, Orchestern und Chören und las CDs ein. Seit vielen Jahren ist er zudem als Vorleser auf diversen Bühnen unterwegs - mit Lyrik, Geschichten und auch kompletten Romanen. 

GEPCORE_EVDE_SYNC

TV-Tipp: "Tatort: Tyrannenmord"

evangelisch.de 3 Monate 2 Wochen ago
Die fingierte Entführung eines Diplomatensohns muss Ermittler Thorsten Falke ausgerechnet ohne die Mithilfe seiner Partnerin Julia Grosz lösen. Die Untiefen der Weltpolitik spielen bei dem Fall nur scheinbar eine Rolle.
GEPCORE_EVDE_SYNC

Schützendes Dach über dem Kopf bei Freunden

evangelisch.de 3 Monate 2 Wochen ago
Für gleich zwei ukrainische Familien haben Olga und Andreas Reiter aus dem pfälzischen Harthausen ihre Türen geöffnet. Sie gehören einer evangelischen Freikirche mit Kontakten in die Ukraine an. Mit Bussen wurden einige Flüchtlinge abgeholt
GEPCORE_EVDE_SYNC

Orgelfrühling mit Dresdner Frauenkirchen-Kantor in Hersbruck

Sonntagsblatt 3 Monate 2 Wochen ago
Hersbruck (epd). Zehn Orgeln in acht verschiedenen Regionen des evangelischen Dekanats Hersbruck (Landkreis Nürnberger Land) sollen vom 1. bis 3. April beim ersten Hersbrucker "Orgelfrühling" erklingen. Wie Dekan Tobias Schäfer am Freitag dem Evangelischen Pressedienst (epd) sagte, habe er seinen ehemaligen Schulkameraden Matthias Grünert, seit 18 Jahren Kantor der Dresdner Frauenkirche, dafür gewinnen können, an den drei Tagen rund 100 verschiedene Orgelstücke zu Gehör zu bringen.
epd

"Starke Frauen" stehen im Mittelpunkt des Würzburger Africa-Festivals

Sonntagsblatt 3 Monate 2 Wochen ago
Würzburg (epd). Das 33. Würzburger Africa-Festival setzt dieses Jahr seinen Schwerpunkt auf das Thema "starke Frauen in der afrikanischen Musik". 13 der 16 auftretenden Bands seien deshalb mit Musikerinnen besetzt, teilten die Festival-Veranstalter am Freitag mit. Das Festival ist vom 26. bis zum 29. Mai geplant, einer der Stargäste ist die dreifache Grammy Gewinnerin Angélique Kidjo. Auch in einer täglich statt findenden Modenschau, im Filmprogramm des Medienpartners Arte und im Rahmenprogramm des Festivals sollen starke Frauen die Hauptrolle spielen.
epd

Münchner Verlegerin Antje Kunstmann erhält Kurt-Wolff-Preis

Sonntagsblatt 3 Monate 2 Wochen ago
Leipzig (epd). Die Münchner Verlegerin Antje Kunstmann ist mit dem diesjährigen Kurt-Wolff-Preis geehrt worden. Kunstmann habe "wie kaum eine andere bewiesen, dass es als Frau möglich ist, in diesem bisweilen sehr harten Metier eigenständig und unabhängig zu bleiben, erfolgreich zu sein und sich auch über das eigene Unternehmen hinaus in Branche und Gesellschaft zu engagieren", sagte die Vorsitzende der Kurt-Wolff-Stiftung, Katharina Meyer, am Freitag in Leipzig.
epd

Ausstellung über jüdisches Leben auf dem Land ist verlängert

Sonntagsblatt 3 Monate 2 Wochen ago
Neustadt an der Aisch (epd). Die Sonderausstellung "Jüdisches Leben in Neustadt und im Aischgrund" in den Museen im Alten Schloss in Neustadt an der Aisch wird bis Ende Juni verlängert. Nach der coronabedingten Schließung des Museums sollen ab 23. März möglichst viele Interessierte die Möglichkeit haben, einen Besuch nachzuholen, sagte Museumsleiter Jochen Ringer. "Die Exponate machen deutlich, dass jüdisches Leben ein fester Bestandteil der Geschichte unserer Region ist", erklärte er.
epd