Schaffer
Bildrechte privat
November - Pfr. Schaffer ist am Sonntag, den 10. November, nach langer, schwerer Krankheit gestorben. Die Trauerfeier findet am Montag, 18.11., um 10:30 Uhr in der Jakobuskirche statt. Liturgin ist Pfrin. Gisela Bruckmann, eine ehemalige Vikarin von Pfr. Schaffer.
Hans-Joachim Schaffer war Pfarrrer an der Jakobuskirche von 1984 bis 2000, im Anschluss an Pfr. Jokisch; ihm folgte Pfr. Bordon. Pfr. Schaffer hat die Kirchengemeinde über eine lange Zeit geprägt, ihr wichtige Impulse gegeben und sie - nicht nur - geistlich aufgebaut. Davon zeugt der Anbau des neuen Gemeindesaals im Jahr 1991.
Die Jakobuskirche hat er als einen Ort des Jüngers Jakobus gesehen, als Station der pilgernden Gemeinde, die unterwegs ist auf dem Weg, den Jakobus zeigt. Wie er selbst in der Festschrift zum 50. Kirchenjubiläum  geschrieben hat, erinnert uns die Jakobusfigur daran, "dass wir alle auf dem Weg zu Jesus Christus sind".
Unser auferstandener Herr nehme Hans-Joachim Schaffer in seine liebevollen Arme auf, am letzten Ziel und Ende eines langen Weges: in die ewige Herrlichkeit Gottes.


 

Advent
Bildrechte pixabay_Myriams-Fotos

Dezember - Vom 1. bis 23. Dezember öffnen sich in Pullach an vielen Häusern wieder die Türen. Um 18 Uhr beginnt das adventliche Beisammensein. Sie finden die Adressen der Familien, die ihre Türen öffnen, in den Kirchen und den Schaukästen.

Lebensmittel
Bildrechte pixabay_congerdesign

1. März, 11:30 Uhr - Das Leben ist holperig genug. Wie gut, dass es Treffen mit Freunden und Familie gibt, Feste wie Weihnachten und Geburtstage, das gemeinsame Essen mit Freunden oder den monatlichen Kirchenkaffee. Das will und sollte uns niemand nehmen. Warum eine happy hour nicht nur gut für uns, sondern auch für unsere Umwelt ist und warum das Klima immer mit am Tisch sitzt, erläutert Dr. Birgitt Salamon, Biologin und Umweltbeauftragte der Evang.-Luth. Gethsemanekirche, München Sendling, im Rahmen des Kirchenkaffees.

Psalm
Bildrechte pixbay_congerdesign

ab 1. März, 10 Uhr - Entstanden sind sie als Lieder. Die Psalmen haben ihren Namen vom griechischen Wort für Singen. Überliefert sind die einst gesungenen Gebete als poetische Texte. Geblieben ist ihre starke Bildkraft. Oft lobpreisend oder vertrauensvoll, auch klagend oder zerknirscht, manchmal anstößig oder politisch unkorrekt, leidenschaftlich oder visionär. Das ganze Leben wird in den 150 Liedern reflektiert. Erstmals sind sie Thema einer Predigtreihe in der Jakobuskirche.

Bibel
Bildrechte pixabay_AgnieszkaMonk

20. Februar, 20 Uhr - Im Februar startet in der Jakobuskirche Kon-Kon, ein Bibelgespräch, moderiert von Pfarrer Martin Zöbeley und Pastoralreferent Gerhard Wachinger. Den Bibeltext des Abends und damit auch das Thema entscheiden die Teilnehmenden gemeinsam. Sie sind eingeladen, selbst einen Bibeltext einzubringen, mitzudiskutieren und sich auf unterschiedliche konfessionelle Sichtweisen einzulassen. Unsere Bibel-Übersetzungen sind ebenso verschieden wie unsere Deutungs-Traditionen – und so ist auch unser Gespräch: konfessionell-kontrovers. Eben Kon-Kon.

Nächste besonderen Termine

Tageslosung

Liturgischer Kalender

Nächster Feiertag:

04.12.2022 2. Advent

Wochenspruch: Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht. (Lk 21,28b)
Predigttext: Hld 2,8–13


Der nächste hohe kirchliche Feiertag:

24.12.2022 Christvesper

Zum Kalender
Über unseren Kirchturm hinaus...